Jenseits der Weißen Leere I – Der Gott von Tisola

Coverbild folgt

 

Noch nicht veröffentlicht

Erstauflage: 2017

Umfang: 152 Seiten

Genre/Subgenre: Sci-Fi

Inhalt: „Wir können unsere Welten nicht retten. Wir können nur dabei zusehen, wie sie untergehen.“

Shane ist ein Weltenbauer, doch für seine Welt, Tisola, hat er nicht viel übrig. Den Großteil seiner Zeit verbringt er damit, zu beobachten und zu verwalten. Zumindest solange, bis er eines Tages eine Unregelmäßigkeit erkennt, in ihrem Zentrum ein mysteriöses Mädchen. Diese Begegnung stellt ihn vor eine schwere Entscheidung: Soll Shane wie zuvor in der Rolle des Beobachters bleiben oder in das Geschehen seiner Welt einzugreifen – und damit eines der wichtigsten Gesetze der Weltenbauer brechen?

„Sag, Shane…bist du… mein Gott?“

Ich schüttele den Kopf und erwidere: „Ich bin dein Freund.“

 

Referenzen zu Jenseits der Weißen Leere: